In Jobs

Definition - E-Commerce

E-Commerce bezeichnet den elektronischen Handel in jeglicher Form. Electronic Commerce bezieht sich ausschließlich auf den Verkauf im Internet. Keinen Unterschied gibt es zwischen dem mobilen und dem klassischen Internet. Der Begriff E-Commerce inkludiert zum reinen Verkaufssektor, Bereiche wie Zahlung und Kundendienst und ist somit gesamtheitlich zu betrachten. Jegliche Tätigkeiten des elektronischen Handels werden per Computer/Laptop, Tablet sowie Smartphone getätigt.

Auf Grund der unterschiedlichen Zielgruppen-Anforderungen wird der E-Commerce zwischen B2C (Business-to-Customer) und B2B (Business-to-Business) differenziert. Kaum ein Unternehmen ist heute nicht mehr im digitalen Business zu finden. Alteingesessene Unternehmen müssen umdenken, sich neuen Herausforderungen stellen und  sich dem digitalen Wandel stellen.

Head of E-Commerce

E-Commerce Manager & Shop Manager

Der Head of E-Commerce besitzt zu 100 % die Verantwortung für das Online-Geschäft. Er steuert und kontrolliert die Effektivität und Funktionsfähigkeit des gesamten E-Commerce und managt den Omni Channel Ausbau sowie die Entwicklung des Online Shops.

Des Weiteren ist er stets bestrebt, die Vermarktung, Organisation und den Service weiter voranzutreiben. Das Koordinieren von Dienstleistern gehört genauso zu seinen Aufgaben wie die Führung des E-Commerce-Teams.

Der Head of E-Commerce entwickelt neue Kampagnen und ist stets bemüht, die Conversion Rate sowie den Umsatz zu steigern. Mittels Zusammenarbeit mit allen wichtigen Fachabteilungen schöpft er alle Kundenpotentiale aus.

Der E-Commerce Manager oder auch Shop Manager befasst sich mit Planung und Einführung des ganzheitlichen E-Commerce Auftritts und passt den Online Shop den neuesten Entwicklungen an. Stetige Zusammenarbeit und Absprache mit anderen Fachabteilungen wie z. B. Webdesign, Marketing, IT, Content Management, Vertrieb sowie externen Dienstleistern gehören genauso zu seinen Aufgaben, wie das Warenfluss Management, Lieferqualität Überwachung sowie Produkt- und Preisauszeichnung.

Er betreibt das Verkaufsprozess Management (Zugang, Retouren und Bezahlung) und muss zudem erhöhtes Verständnis für angewandte Technologien besitzen. Der E-Commerce Manager führt Mitarbeiter Management genauso sicher und verantwortungsbewusst aus, wie Finanzmanagement (Buchhaltung).

Online Marketplace Manager & Marktplatz Manager

Usability Manager & UX Designer

Der Online Marketplace Manager oder auch Marktplatz Manager, betreibt den strategischen Ausbau mittels Preissuchmaschinen und Marktplätzen aller E-Commerce Aktivitäten. Er konstituiert das Marktplatzgeschäft als erstrangigen digitalen Absatzkanal.

Gemeinsam mit der Fachabteilung des Category Managements arbeitet er die Vermarktungsstrategie aus. Umsatzziel- und Budgetverantwortung gehören fallen genauso in seinen Bereich wie die operative Vermarktung auf den unterschiedlichsten Plattformen.

Der Marktplatz Manager führt sämtliche Onboarding Prozesse auf online Marktplätzen durch. Dazu gehören bspw. operative Fragen und Vertragsverhandlungen. Gemeinsam mit der IT Abteilung sowie dem Vertriebsinnendienst konzipiert er die Abwicklungsprozesse und deren Aufbau.

Der Usability Manager oder UX Designer ist zur Steigerung der User Experience für die Erstellung kreativer Designerentwürfe sowie UI-Konzepte (Web, Mobile, Desktop) zuständig.

Er erstellt UI-Spezifikationen und begleitet die UI-Implementierung durch den Entwicklungsprozess inklusive der nachfolgenden Qualitätskontrolle. Die für interaktive Animation von Elementen per prototypischer Konzeption fällt genauso in den Aufgabenbereich des UX Designers wie die Durchführung von Usability Reviews und Usability-Tests beim Kunden.

Eine enge Zusammenarbeit innerhalb des UI/UX Teams ist absolute Voraussetzung für gutes Qualitätsmanagement, Produktmanagement und die langfristige Entwicklung.

Performance Marketing Manager

E-Commerce SEA Manager

Der Performance Marketing Manager arbeitet im Fachbereich des Online Marketings und ist in der modernen Form des Vertriebs tätig. Dazu gehören sowohl die Kundengewinnung als auch die Kundenbindung.

Durch den Einsatz von entsprechenden Onlinemarketing Instrumenten, misst er die Reaktion der Nutzer und Zielgruppen. Im Rahmen erfolgsbasierter Modelle im Online Marketing wie bspw. Pay per Click, Pay per Sales oder Pay per Lead beobachtet er die Marktentwicklung und grenzt sich von den Reichweiten Marketingmethoden wie TKP, Tausend-Kontakt-Preis ab.

Ein Performance Marketing Manager sollte Budgets effizient einsetzen, um weitgehende Streuverluste zu minimieren und Kundengruppen entsprechend gezielt auf Produkte hinzuweisen.

Der E-Commerce SEA Manager ist verantwortlich für die Steuerung von Retargeting Kampagnen und sorgt regelmäßig für das optimale Bidding. Dabei optimiert er den CPC und die CTR bei gegebenen ROI Zielen.
Er baut neue Kampagnen und sorgt für sofortige Sichtbarkeit der neuen Artikel bei Google & Co. Die Erstellung aussagekräftiger Auswertungen sowie die stetige Verbesserung des SEA Kanals mithilfe der üblichen Analyse-Tools gehört zu seinen Hauptaufgaben. Die stetige enge Zusammenarbeit mit dem gesamten Marketing­ Team, vor allem mit SEO aber auch CRM, Print und Newsletter sind absolute Voraussetzung.

Des Weiteren gehört die Optimierung von Anzeigentexten mittels des AdWords Editors zu den weiteren Aufgaben eines E-Commerce SEA Managers. Er sollte stets auf dem Laufenden bezüglich Änderungen und Weiterentwicklungen von Google sein.

Webshop Analyst

Webshop Architect

Der Webshop Analyst analysiert auf Basis vorhandener Daten die Trends, Auffälligkeiten und Marketing-Kampagnen und leitet praktisch anwendbare Handlungsempfehlungen in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Fachabteilungen zur entsprechenden Optimierung ab.

Er entwickelt, testet und validiert Explikationen im Bereich Webanalyse. Indem der Webshop Analyst das Kundenverhalten analysiert, Optimierungspotentiale identifiziert und erprobte Testings sicherstellt, unterstützt er den Webshop-Product-Manager bei der Optimierung des Webshops.

Er entwickelt Standardreports und identifiziert proaktiv und eigeninitiativ weitere relevante Optimierungspotentiale und Analysen und gestaltet so die Weiterentwicklung des Webshops.

Ein E-Commerce Architekt erfüllt viele wichtige Aufgaben bezüglich der Site-Architektur von E-Commerce-Websites und -Anwendungen. Er erstellt gut gestaltete, benutzerfreundlicher Websites und Schnittstellen und kümmert sich um die Umsetzung technischer Strategien.

Die Planung, das Testing und die Implementierung von Websites, Anwendungen und interaktiven Technologien gehört ebenso zu seinen Aufgabengebieten wie das Entwickeln produktorientierter, ansprechender und zeitgemäßer Designs. Der E-Commerce Architekt findet strategische Lösungen für jegliche Herausforderungen und auftretende Probleme und setzt die wichtigsten Sicherheitsmaßnahmen um. Er berät und informiert andere Team Mitglieder bezüglich der anzuwendenden Tools und Technologien und arbeitet so effektiv mit anderen Fachabteilungen zusammen.

E-Commerce Sales Manager

E-Commerce Digital Product Manager

Der E-Commerce Sales Manager führt, rund um marktführende SAP-Lösungen, gezielte Akquisition von Neukunden und anspruchsvollen Projekten im E-Commerce-Umfeld durch. Er ist, in engster Teamarbeit mit eventuellen Projektpartnern, für den Aufbau und die Erweiterung konstanter Geschäftsbeziehungen zuständig.

Zusätzlich steuert und betreut er, angefangen von der Marktrecherche bis zum letztendlichen Kick-Off, den gesamten Kundenprozess. In umsichtiger Teamarbeit mit der Produktionsabteilung koordiniert der E-Commerce Sales Manager Produktpräsentationen. In Kooperation und mit Abstimmung der Marketingabteilung konzipiert er Events und Kundenveranstaltungen und führt diese erfolgreich durch. Mittels Einbringung digitaler Kundenanforderungen und Innovationen unterstützt er aktiv das Business Development.

Der E-Commerce Digital Product Manager ist verantwortlich für das regelmäßige Anpassen von Produktpreisen in Hinblick auf die aktuellen Einkaufspreise. Er listet entsprechende Produkte in den verschiedensten Plattformen wie bspw. Ebay und kommuniziert entsprechend mit den Brokern.

Die Pflege der Preislisten mit aktuellen Preisen und Stückzahlen gehört genauso zu seinen Aufgaben, wie die regelmäßige Kontrolle der Einkaufskosten bei den Lieferanten. Der E-Commerce Digital Product Manager kümmert sich um die Bestandspflege und laufende Inventuren, bereitet Newsletter vor und erstellt diese und kümmert sich um die Produktbeschreibungen bezüglich Daten- und Bildqualitäten. Er überwacht die Vollständigkeit des Online-Angebots, die zeitliche Sonderangebotserstellung und grundsätzlichen Produktbeschreibungen.

E-Commerce Operativer Logistiker

E-Commerce Softwareentwickler

Der E-Commerce Operative Logistiker unterstützt bspw. den digitalen Versandhandel des Unternehmens bei der fachlichen und operativen Betreuung. Er agiert als Schnittstelle zwischen den Fachbereichen und den Ansprechpartnern bei logistischen Themen (z. B. Transport- und Warehouse Management, Distribution).

Der operative Logistiker im E-Commerce beobachtet die Kosten und Steuerungskennzahlen der Versandabteilung und erstellt entsprechende Reports. Entsprechend leitet er Optimierungspotentiale und Handlungsempfehlungen z. B. in Hinblick auf Lagerabläufe. Das Planen, Unterstützen und Implementieren unterschiedlichster operativer, strategischer und systematischer Projekte erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Versandlager. Diesbezüglich ist er in der Gesamtheit für die korrekte Umsetzung verantwortlich.

Der E-Commerce Softwareentwickler kümmert sich um die Entwicklung von Anwendungen im Bereich E-Commerce & Logistik. Er ist zuständig für die Programmierung von Onlineshops. Dazu gehören neben Konzeption, Installation und Konfiguration auch die  Modulentwicklung, das Templating, die Anbindung von Drittsystemen, Qualitätssicherung und letztendliche Dokumentation.

Die Arbeit umfasst das Backend, genauso wie das Frontend. Selbstständige und organisierte Arbeit ist genauso wichtig, wie ständige Lernbereitschaft, da sich die Anforderungen ständig verändern. Pair Programming gehört genauso zum umfassenden Aufgabengebiet eines E-Commerce Softwareentwicklers wie die Fähigkeit mit Anderen und voneinander zu lernen.

Recent Posts

Leave a Comment

Start typing and press Enter to search

CRM Manager - We are hiring