class="post-template-default single single-post postid-1332 single-format-standard cookies-not-set jupiter-child-theme wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.4 vc_responsive" itemscope="itemscope" itemtype="https://schema.org/WebPage" data-adminbar="">
 In Jobs

Content Management – Dieser Begriff inkludiert alle Prozesse, Hilfsmittel und Tätigkeiten, die die Bereitstellung sowie die Speicherung und Erschließung jeglicher Speichermedien in Form von Unterlagen und Dokumenten umfassen. Entsprechende Content Management Systeme archivieren Inhalte und organisieren Tätigkeiten.

Was genau gilt als Content?

Content oder auch Inhalt bezeichnet alle digitalen Informationen wie Bilder, Texte, Videos und Audios.

Was genau ist Content Management?

Kooperative Tätigkeiten und Prozesse kennzeichnen hauptsächlich den Begriff Content Management. Während der sogenannte Autor für die Erzeugung als auch die Überarbeitung des Contents (Inhalts) verantwortlich ist, kümmert sich der Herausgeber in erster Linie bei der Veröffentlichung um die Feinarbeit. Als Verleger bezeichnet man die Person, in deren Aufgabenfeld die physische Herausgabe des Contens fällt und der Administrator verwaltet und speichert alle Inhalte, sodass das Auffinden und jegliche Weiterverarbeitung problemlos möglich ist.

Die Verwaltung verschiedener Versionen ein und desselben Mediums kann ein kritischer Faktor sein. Sogenannte CMS (Content Management Systeme) unterstützen alle automatisierten Prozesse im Rahmen von Content-Managements.

Was genau macht ein Content Manager?

Content Manager

Der Content-Manager grenzt sich, wie übrigens viele neuere digitale Berufe, nicht ganz klar von seinen verwandten Berufen ab. Mehr als nur für die Erstellung ist der Content-Manager in seiner eher übergeordneten Rolle für die Strategie und Planung von Content verantwortlich. So koordiniert  er Mitarbeiter und Externe und erarbeitet Workflows für die Inhaltsplanung und /-erstellung. In einigen Unternehmen wird er zum Beispiel gleichgesetzt mit dem Online-Redakteur. Wie der Name bereits vermuten lässt, sind ContentManager verantwortlich für den Content auf einer Website. Das strategische Planen und Erstellen von digitalen Inhalten, als auch das Einpflegen von Inhalt in ein ContentManagement-System (CMS) gehören zu ihren Hauptaufgaben. Zielsetzung sollte die Konzeption, Planung, Umsetzung und Optimierung der Content-Strategie sowie aller Content-Marketing-Maßnahmen des Unternehmens sein. Zu den täglichen Tätigkeiten gehören Linkbuilding sowie Offpage-Optimierung, das Analysieren von relevanter KPI’s (Key Performance Indicator ), als auch deren Auswertung. Neben Marktanalysen und Wettbewerbsbeobachtungen gehört die Zusammenarbeit mit anderen Fachbereichen wie SEO, Grafikabteilung, IT und der Redaktion zur allgemeinen Aufgabe als Content Manager dazu.

Voraussetzungen zum Content Manager

Grundsätzlich kann man sagen, dass Menschen, die als Content Manager arbeiten, die unterschiedlichsten Ausbildungen besitzen. Die Voraussetzungen für eine Tätigkeit im Content Management Bereich sind anspruchsvoll. So sollten Sie ein abgeschlossenes Studium z. B. in BWL oder Kommunikationswissenschaften oder eine vergleichbare Ausbildung vorweisen können. Eine mehrjährige Erfahrung im Bereich Content-Marketing, Content-Erstellung und -Verbreitung ist bei einer Bewerbung, neben Erfahrungen mit CMS-Systemen und Typo3 (HTML & CSS Kenntnisse) in jedem Fall von Vorteil.

Nachfolgend gelangen Sie zu allen offenen Stellenangeboten.

Recent Posts

Leave a Comment

Fragen? Los geht´s...

Sie haben Fragen, senden Sie uns einfach eine kurze Nachricht. Wir werden uns schnellst möglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Not readable? Change text. captcha txt

Start typing and press Enter to search

Personalberater AufgabenOnline Marketing - Online Sales